Geld im Internet verdienen als Webmaster
Was ist Linkvermietung und wie kann man damit Geld verdienen?

Hyper-Links sind das Element des Internets. Daher ist jeder Webseitenbetreiber bestrebt, so oft wie möglich von anderen Webseiten verlinkt zu werden. Nutzen Sie diesen Faktor und verdienen Sie Geld indem Sie Linkplätze auf Ihrer Webseite vermieten.

Linkvermietung was ist das?

Als Webseitenbetreiber haben Sie die Möglichkeit Hyperlinks (Verweise) zu anderen Webseiten, innerhalb Ihrer Webseite einzubauen. Dies passiert oftmals automatisch, wenn auf themenrelevante Inhalte verwiesen wird. Die Linkvermietung basiert auf dem gleichen Prinzip. Sie binden Links zu anderen Webseiten in Ihre Webseite ein. Der Unterschied ist, dass der Werbekunde dafür bezahlt, dass Sie einen Link zu seiner Seite auf Ihrer Webseite einbinden.

Wie hoch sind die Verdienstmöglichkeiten?

Eine allgemeine Aussage über den Verdienst durch Linkvermietung kann man nicht treffen. Dafür hängen die Preise für Linkplätze von zu vielen Faktoren ab. Aber schon eine kleinere nicht so populäre Webseite mit 2-3 externen Links und einer Platzierung im Content-Bereich kann zwischen 5.00€ und 15.00€ für einen vermieteten Linkplatz erhalten. Mit einer gut besuchten Seite aus dem Bereich Finanzen und 2-3 externen Links können Sie schon zwischen 15.00€ und 40.00€ verdienen.

Was erhöht den Wert eines Linkplatzes?

Ausschlaggebend für den Wert eines Linkplatzes, also die Höhe der Linkmiete, sind verschiedene Faktoren. Als erstes sei hier die Popularität Ihrer Webseite genannt. Umso höher diese ist, umso höher ist die Miete. Natürlich spielt auch die Position des Linkplatzes eine entscheidende Rolle für den Wert. Hyper-Links im Fußbereich einer Webseite sind deutlich weniger wert, als Linkplätze die direkt im Content erscheinen. Desweiteren ist auch die Anzahl der ausgehenden Links, die sich noch auf der Seite befinden, ein wichtiger Faktor für die Höhe der Linkmiete. Je mehr Links auf andere Webseiten verweisen, desto weniger ist der einzelne Link wert.

Wo können Links zum Kauf angeboten werden?

Mittlerweile gibt es auch im deutschsprachigen Raum Marktplätze, die zwischen Webseitenbetreiber (Publisher) und Werbekunde (Advertiser) vermitteln. Dort können Webmaster Ihre Webseite(n) anmelden und entsprechend Linkplätze zum Kauf anbieten. Werbekunden können auf solchen Marktplätzen Links für Ihr Projekt buchen.

Bei Marktplätzen wie z.B. SeoMate oder Backlinkseller wird es dem Webmaster recht einfach gemacht. Dieser kann, nach der Anmeldung und erfolgreichen Prüfung seiner Webseite, einfach den zur Verfügung gestellten Code, in seine Seite einbauen und muss sich um nichts mehr kümmern. An der entsprechenden Stelle, werden so automatisch Links eingebunden für die er vergütet wird.

Wie starten und Geld verdienen?

Wenn Sie noch nie mit Linkvermietung Geld verdient haben, empfehle ich Ihnen sich zuerst bei SeoMate anzumelden. SeoMate eignet sich gut für den Start, da die Aufnahmebedingungen weniger streng sind.
Hat Ihre Webseite bereits viele Inhalte und ist schon gut im Netz platziert, empfehle ich Ihnen sich bei Backlinkseller anzumelden. Registrieren Sie dort Ihre Webseite und binden Sie nach erfolgreicher Annahme Ihrer Webseite, den Code in Ihren Quelltext ein. Sie müssen nur entscheiden, wie viele Linkplätze Sie anbieten wollen, um den Rest kümmert sich dann SeoMate bzw. Backlinkseller. Die externen Links werden dann automatisch durch das eingebundene Skript eingeblendet.

Sollte die Aufnahme Ihrer Webseite bei einem Anbieter nicht funktionieren, so können Sie es natürlich bei einem anderen Anbieter versuchen. Doch sollten Sie auch darüber nachdenken Ihre Webseite unter Umständen zu überarbeiten, da es oftmals nicht unwichtige Gründe sind, warum eine Seite nicht angenommen wird.

Weitere Marktplätze finden Sie hier:
Anbieter für automatische Linkvermietung
Anbieter für manuelle Linkvermietung

Tipps & Tricks

1. Position des Linkplatzes: Die Position eines Linkplatzes ist ein wesentlicher Faktor für den Linkwert und damit für den Verdienst. Und es ist ein Faktor, den Sie direkt beeinflussen können.Versuchen Sie die Linkplätze möglichst weit oben in Ihrer Webseite anzubieten. Achten Sie dabei auch darauf, dass die Linkplätze möglichst weit oben in Ihrem Quelltext eingebunden werden. Nicht nur das Auge der Internet-Besucher entscheidet über den Wert eines Linkplatzes, sondern auch die Suchmaschinenroboter die nur den Quelltext lesen.

2. Mehrere Marktplätze nutzen: Melden Sie sich bei mehreren Marktplätzen an und bieten Sie dort Ihre Linkplätze zur Miete an. Dadurch erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit einen Interessenten zu finden. Vergessen Sie nur nicht Ihre Angaben regelmäßig zu aktualisieren.

3. Beim Preis nicht übertreiben: Natürlich lockt das Geld, doch Linkplätze die zu teuer angeboten werden, bringen kein Geld. Niemand bezahlt zuviel. Bieten Sie Ihre Linkplätze lieber zu günstig als zu teuer an. Zu Anfang können Sie sich auch an den anderen Webseiten orientieren. Achten Sie dabei nur darauf, Seiten zu vergleichen die in etwa die gleichen Voraussetzungen erfüllen. Im Laufe der Zeit werden Sie ein eigenes Gespür dafür entwickeln, was ein Linkplatz wert ist.

 

Weiterführende Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.